Wohin mit dem Wasser?

Schwere Gepäckstücke gehören in den Framebag, bzw. ins Rahmendreieck. Da Wasser zweifelslos zu den schweren Dingen gehört, stehen Framebags in Konkurrenz zu Flaschenhaltern. Will man einen Fullframebag nutzen, stellt sich schnell einmal die Frage, wo nun die Wasserflaschen befestigt werden können. Denn Wasser ist schwer und sollte nach Möglichkeit am Bike montiert werden und zwar möglichst tief. So wird das Fahrverhalten nicht unnötig verschlechtert.
Zudem lohnt es sich auch zu überlegen wieviel Wasser man wirklich mitführen will, bzw. wieviele Möglichkeiten zum Wasserauffüllen auf der Strecke vorhanden sind. Ein leichter Wasserfilter könnte sich ggf. auch lohnen…

Nachfolgend ein paar Tipps und Ideen die weiterhelfen können.

Zusätzliche Flaschenhalter am Rahmen anbringen

Kein Problem wenn man ein Bike mit diversen Gewindeösen hat, aber auch für andere Bikes gibt es gute Lösungen.


Flaschenhalter für 1.5 Liter Pet Flaschen. Optimal für die Montage am Unterrohr.


Sehr gut gefallen mir die minimalistischen „Sachen-Festmacher“ von der Marke „Fixplus“. Perfekt für die Fixation von Flaschen am Unterrohr. Je nach belieben können auch übergrosse PET-Flaschen sicher fixiert werden. Optimal für die Extra-Wasserreserve bei Wüstendurchquerungen, etc.


Allzweckhalterung für die Befestigung am Unterrohr oder an der Gabel. Fixation von grösseren Wasserflaschen möglich.


Diverse Varianten für die Bidonhalter-Befestigung, falls keine Gewindeösen vorhanden sind.


Variante mit Klett


Variante mit Schlauchbride


Fidlock-System

Die Flaschenbefestigung am Unterrohr ist vom Schwerpunkt her perfekt. Das seitliche Verrutschen ist bei ruppigen Trails jedoch möglich.

Flaschenbefestigung am Unterrohr setzt speziell bei Federgabel und kleinen Rahmengrössen aber eine genügende Reifenfreiheit voraus.

 

Flaschenhalter verschieben

Bei Halfframe-Bags kommt der Flaschenhalter, bzw. die Trinkflasche oft in den Weg. Mit Adaptern können die Flaschenhalter umpositioniert werden und es entsteht mehr Platz für den Framebag.


Topeak Alt-Position Cage Mounts

Eine weitere gute Lösung ist die Verwendung von Sidecage-Flaschenhaltern. So kann die Trinkflasche seitwärts entnommen werden.

 

Trinksystem

Im Framebag kann man bequem einen Wassersack mit oder ohne Trinkschlauch mitführen. Das untere Fach von einem Fullframe-Framebag ist vom Schwerpunkt her dafür prädestiniert. Apidura bietet mit der „frame pack hydration bladder“ sogar ein massgeschneidertes Produkt dafür an.


Herkömmlichen Wassersack im Framebag verstauen.


Position der Apidura Hydration Bladder im unteren Teil des Framebags inklusive Wasserschlauch-Ausgang an der oberen Spitze des Framebags.


Zugang zum Auffüllen des Framebags.

 

 

Externe Ressourcen

https://bikepacking.com/index/oversized-bottle-cages-for-bike-touring/ Marktübersicht Flaschenhalter
https://bikepacking.com/index/add-cage-mounts-bike/ Marktübersicht improvisierte Flaschen-Befestigungen
https://www.youtube.com/watch?v=mt6hAw0bhJ4 6 DIY Bottle Cage Mounts – Bikepacking Hacks